Behandlung von Angststörungen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten eine Angststörung zu behandeln. Doch welche ist die richtige? Meist rät man Angstpatienten zu einer Kombination aus Medikamenten und Verhaltenstherapie. Doch bei vielen greift diese Behandlung zu kurz. Denn oft lernen Betroffene dort nur, ihre Ängste anders zu bewerten und somit besser zu ertragen. Auf diese Weise bleiben jedoch die wahren Ursachen einer Angststörung oft unbehandelt.

So gibt es z.B. bei einer Agoraphobie, einer Panikstörung oder einer generalisierten Angststörung oft eine Vielzahl von Auslösern, die sich gegenseitig beeinflussen. Einige dieser Auslöser werden während herkömmlicher Therapie jedoch kaum berücksichtigt, wodurch eine vollständige Genesung regelrecht verhindert wird. Stattdessen setzt man auf die langfristige Einnahme von Psychopharmaka und Konfrontationstherapie.

Bei der Behandlung von Sozialen Phobien, Emetophobie und Hypochondrie werden neuste Erkenntnisse der Hirnforschung sogar regelrecht ignoriert. Und das, obwohl diese Angststörungen sich nachweislich auch gut ohne Psychopharmaka und schmerzhafte Expositionstherapie therapieren lassen. Das konnten wir mit unserer Online-Therapie bereits bei über 16.000 Betroffenen nachweisen.

Angsttherapie nach neusten Erkenntnissen der Hirnforschung

Das alte Sprichwort „neue Besen kehren besser“ trifft auch auf die Behandlung von Angststörungen zu. Seit Jahrzehnten wird Angstpatienten geraten, sie müssten sich ihren Ängsten (durch Expositionstherapie) nur stellen, dann würden die Ängste schon irgendwann verschwinden. Zusätzlich werden Antidepressiva verschieben, die kaum besser helfen als Scheinmedikamente ohne Wirkstoff, sogenannte Placebos. Das bestätigt mittlerweile sogar die Bundesärztekammer auf ihrer Webseite.

Doch es geht auch anders. Am Institut für moderne Psychotherapie in Berlin konnten wir schon über 16.000 Betroffenen dabei helfen, selbst schwere Angststörungen zu überwinden. Ganz ohne Medikamente, ohne jahrelanges Aufarbeiten traumatischer Erfahrungen und ohne schmerzhafte Konfrontation mit angstbesetzten Situationen.

Stattdessen nutzen wir neuste Erkenntnisse der Hirnforschung, mit denen sich die Neuroplastizität des Gehirns so aktivieren lässt, dass Angst und Panik buchstäblich überschrieben werden. Seit rund 7 Jahren funktioniert das sogar über eine kostengünstige Online-Therapie, die jeder selbst zu Hause durchführen kann.

Das bestätigen auch viele ehemals Betroffene, die es allein mit unserer Online-Therapie geschafft haben, wieder ein angstfreies Leben zu führen.

Simone H.
    Simone H.

    Köln

    „Ich hatte das große Glück, dass ich diese Online-Therapie sehr früh entdeckt habe. Bevor ich begonnen habe, damit zu arbeiten, hatte ich 4 oder 5 Panikattacken. Ganz anders als eine Freundin, die seit Jahren täglich damit zu kämpfen hat. Schon nach wenigen Tagen merkte ich die positive Wirkung dieser Methode und auch Panikattacken sind seither nicht mehr aufgetreten. Ich hoffe sehr, dass meine Freundin auch bald anfängt, mit dieser Methode zu arbeiten. Die Tabletten, die sie seit Jahren schluckt, bringen nichts, außer dass sie total zugenommen hat, worunter sie echt leidet. Noch weigert sie sich zu glauben, dass eine so einfache Methode auch ihr helfen kann, aber ich bleibe dran.“

    Hans-Peter M.
      Hans-Peter M.

      Hamburg

      „Diese Online-Therapie hat mein Leben verändert. Sie hat mir nicht nur die Angststörung genommen, sondern mir auch klar gemacht, WARUM meine Psyche so oft mit Angst und Panik reagiert hat. Die Infos in den Videos sind so viel mehr als nur Tipps für Angstpatienten. Allein schon für die Technik, mit der man Schwindelgefühle binnen Sekunden ausschalten kann, ist Gold wert. Ich kann allen Betroffenen nur raten, sich unvoreingenommen auf die Tests und Gedankenexperimente einzulassen, dann merkt man wirklich sehr schnell eine deutliche Reduzierung der Angst.“

      Anouk M.
        Anouk M.

        Frankfurt am Main

        „Ich litt 3 Jahre unter Emetophobie und egal was ich versuchte, nichts half. Am schlimmsten war die Konfrontationstherapie. Ich musste mit meiner Therapeutin zum Hauptbahnhof gehen und dort nach Erbrochenem suchen. Völlig krank, wenn ich heute darüber nachdenke. Eine Freundin, die mit der Methode von Herrn Bernhardt ihre Agoraphobie loswerden konnte, brachte mich auf die Idee, es auch mal mit dieser Online-Therapie zu versuchen. Schon nach einer Woche ging es mir deutlich besser und nach 4 Monaten war die Emetophobie Geschichte. Schon krass, wie man selbst seine Angst macht, ohne es zu merken und wie einfach es ist, sie zu überwinden, wenn man all diese Tricks kennt.“

        Ärzte und Therapeuten vertrauen auf die Bernhardt-Methode

        Nicht nur ehemalige Angstpatienten vertrauen auf unsere Arbeit. Auch Behandler berichten uns regelmäßig, wie schnell sie mit der Bernhardt-Methode Betroffenen dabei helfen können, selbst schwere Angststörungen zu überwinden. Mittlerweile haben schon über 300 Psychiater, Psychotherapeuten, Psychologen, Heilpraktiker (Psychotherapie) und Ärzte verschiedenster Fachrichtungen eine Weiterbildung am Institut für moderne Psychotherapie absolviert. Hier beschreiben Sie ihre Eindrücke:

        Dr. Annette Weiß
          Dr. Annette Weiß

          Medizinerin

          „Egal ob es sich um die 10-Satz-Methode oder auch eine der zahlreichen Angst-Stopp-Techniken handelt, die im Institut für moderne Psychotherapie entwickelt wurden: Wann immer die Patienten sich auf die Arbeit mit der Methode einlassen, beobachte ich erstaunlich oft eine schnelle Reduzierung des Angstempfindens und damit einhergehend eine deutliche Steigerung der Lebensqualität.“

          Bernd Hettesheimer
            Bernd Hettesheimer

            Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnosetherapeut, wingwave® Coach

            „In meiner Praxis für kurzzeittherapeutische Verfahren bringt die Bernhardt-Methode eine hervorragende Verbesserung meiner therapeutischen Arbeit. Spezialisiert auf Angst und Panikstörungen fügt sich das Verfahren von Klaus Bernhardt nahtlos und hervorragend in mein bisheriges therapeutisches Konzept ein. Für mich ein Quantensprung in der Behandlung von Angstpatienten!“

            Dr. Anna Wiest
              Dr. Anna Wiest

              Psychiaterin

              „Ich habe viele Jahre in der Kinder- und Jugendpsychiatrie gearbeitet und bin sicher, dass vielen kleinen (aber auch großen) Patienten viel Leid erspart geblieben wäre, hätte es die Bernhardt-Methode schon früher gegeben. Für mich eine der besten Weiterbildungen, die ich jemals gemacht habe.“

              Marie Rose Klee
                Marie Rose Klee

                Master of Science (Psychologie) und Heilpraktikerin für Psychotherapie

                „Wie veraltet das Wissen aus meinem Psychologie-Studium war, wurde mir erst bewusst, als ich bei Daniela und Klaus Bernhardt die Ausbildung gemacht hatte. Dort habe ich in 5 Tagen mehr hilfreiche Interventionen für Ängste, Depressionen und Zwänge kennengelernt, als im kompletten Studium. Und das ging nicht nur mir so.“

                Cookie, Keks für Cookierichtlinien Einstellungen